Chronik - KKSV Meiches

Schützenverein Meiches
Direkt zum Seiteninhalt

Chronik

Verein

Am 01.09.1952 trafen sich interessierte Meicheser Bürger im Schulsaal, um einen Verein zu gründen und sich dem Schießsport zu widmen.
Man erarbeitete einen Satzungsentwurf und gründete den KK Schützenverein Meiches.
Als 1. Vorsitzenden wurde Willi Greb gewählt.
Durch Nachforschungen im Archiv der Gemeinde Lautertal wurde festgestellt, dass bereits 1903 in Meiches die Genehmigung und Abnahme eines Schießstandes durch das Großherzogliche Kreisamt Schotten vorlag.
Als Inhaber und Betreiber ist ein damals vorhandener Kriegerverein genannt.
Der Schießstand befand sich in der Gemarkung Meiches auf Flur 6, Nr. 1 und 84. In Meiches bekannt als "Am Hellköppel".
Weiterhin gibt es Hinweise auf die Gründung eines Schützen- oder Kriegervereins oder auch Kriegerkameradschaft in 1922. Aus dieser Zeit lagen behördliche Genehmigungen für das Abhalten von öffentlichen Preisscheibenschießen unter verschiedenen Vereinsnamen  im Gemeindearchiv vor.
Der Beginn des 2. Weltkrieges beendete das Vereinsleben. Leider wurden auch die Unterlagen vernichtet, so dass aus diesem Zeitraum keine Dokumentation möglich ist.
Als Schießstand diente ab 1952 zunächst der alte Saal Günther, bekannt als "Hoppe Saal". Ab 1955 wurde dann im neuen Saal der Gaststätte Günther geschossen. Es wurde jährlich eine Vereinsmeisterschaft und ein Preisschießen mit dem Luftgewehr durchgeführt.
Mit Beginn der 60er Jahre wurde an den jährlichen Rundenwettkämpfe und an den Kreismeisterschaften teilgenommen.
Im Jahre 1964 war Meiches Austragungsort der Kreismeisterschaften. Die B-Mannschaft konnte den Kreismeistertitel erringen und die A-Mannschaft wurde Vizekreismeister.
Durch den Umbau des Saales Günther und Nutzung als Diskothek musste 1974 leider der aktive Schießbetrieb in Meiches eingestellt werden.
Allerdings gelang es einigen interessierten Schützen Ende 1976 einen Schießstand im Saale Seling in Dirlammen aufzubauen und Übungsschießen durchzuführen. An Rundenwettkämpfen und sonstigen Schießwettbewerben des Schützenkreises Lauterbach konnte der Verein ab 1978 wieder mit Erfolg teilnehmen.
Durch den An- und Umbau des DGH in Meiches ergab sich für die Schützen die Möglichkeit einen Schießstand mit 6 Ständen zu errichten.
Der aktive Schießbetrieb fand mit Beginn der Rundenwettkämpfe 83/84 wieder in Meiches statt.
Im Juni 2010 begann der Schützenverein sich ein eigenes Schützenhaus zu bauen, welches dann mit der Standabnahme am 04.03.2012 fertiggestellt wurde.

KK Schützenverein Meiches - Storndorfer Str. 24 (Neue Mitte) - 36369 Lautertal
Zurück zum Seiteninhalt